Bitz

Bitz

Bitz Geschirr und Besteck im nordischen Stil

Die Kollektionen von Bitz sind modern, weil sie innovativ sind. Dabei sind alle Einzelteile sehr schlicht und zeitlos designt.weiterlesen >>

Artikel 1 bis 12 von 37 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter  Liste 

Artikel 1 bis 12 von 37 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter  Liste 

Bitz Geschirr und Besteck

Modernes und zeitloses Design

Die Kollektionen von Bitz sind modern, weil sie innovativ sind. Dabei sind alle Einzelteile sehr schlicht und zeitlos designt. Im Vordergrund steht bei den Bitz Kollektionen das Speisen. Die einzelnen Gerichte rücken in den Fokus des Betrachters beim Essen. Christian Bitz hat mit seinen Kollektionen ernährungswissenschaftlich einen Designansatz geschaffen, der ein bewußtes Genießen beim Speisen mit Leichtigkeit ermöglicht. Die Besonderheit der Kollektionen liegt in dem neuen Ansatz, der sich im skandinavischen Design formvollendet. Sowohl die Formgebung der Einzelteile als auch das gewählte Material lenken den Betrachter direkt auf die Speisen. Das Essgeschirr besteht aus schwarzer und grauer Keramik, die schlicht designt ist. Beim Speisen werden die Augen des Betrachters nicht vom Essgeschirr abgelenkt, sondern vielmehr direkt auf die Speisen geführt. Dies macht eine wesentlich genauere Aufnahme der Speisen möglich. Der Genuss beim Essen besteht durch dieses innovative Design im Geschmack, der Herrichtung und der Würze der Speisen. Um den Fokus beim Essen auf die Speisen zu legen, wurde zum Bitz Geschirr auch das passende Essbesteck designt. Das Essbesteck ist ein schwarzes Besteck. Dies ist ungewöhnlich und neu, weil es derartiges in dieser Formgebung zuvor noch nicht gegeben hat. Alle Speisen, die mit dem Essbesteck aufgenommen werden, geraten automatisch in den Fokus des Betrachters. Und als bewusster Kontrast kann auch goldendes Besteck zum Geschirr aus Keramik kombiniert werden. Christian Bitz erzielt durch diese geschickten Farbkombinationen ein bewussteres Hinlenken auf die Speisen, die präsentiert werden und gegessen werden sollen.

Services und Zubehör

Bitz bietet neben Tellern auch Schüsseln und weitere Geschirre, die für eine Tafel unabdinglich sind. So können alle Einzelteile zu einem individuellen Essgeschirr kombiniert und zusammengestellt werden. Und aus allen Einzelteilen entsteht sodann ein komplettes Essgeschirr, das hinsichtlich des Materials, der Verarbeitung und der Form tatsächlich einzigartig ist. Auch für das Anrichten der Speisen stehen die passenden Bestecke als schwarzes Besteck oder goldenes Besteck zur Verfügung, die die individuellen Zusammenstellungen komplettieren.

Schlichte Formgebung

Schlicht elegante Formen des Geschirrs und des Essbestecks ermöglichen eine Rück- und Schwerpunktbesinnung auf die Speisen, die gegessen werden sollen. Hierbei spielen die gewählten Farben eine zentrale Rolle. Alle Speisen wirken auf dem schlicht gehaltenen Design für sich. Nicht mehr das Muster eines Essgeschirrs wirkt beim Speisen interessant. Auch die Formgebung des Essgeschirrs oder -bestecks lenkt den Betrachter nicht mehr von den Speisen ab. Vielmehr sind es die bunten Speisen, die mit ihrer Farbe und Formgebung auf den Betrachter wirken und auf die er sich beim Speisen auch dementsprechend konzentrieren kann. Dies macht eine bewusste Nahrungsaufnahme möglich. Dadurch wird das Essen auch gleichzeitig zu einem besonderen Erlebnis. Automatisch wird auch langsamer und intensiver auf diesen Gedecken gespeist. Dies ist aus ernährungswissenschaftlicher Sicht auch wesentlich gesünder und letztendlich auch bekömmlicher.

Steingut als Hingucker

Das Basismaterial der Geschirrkollektionen ist Steingut. Das Steingut als Basismaterial weist zusätzlich eine zufällig wirkende Glasur auf, die jedes Stück einzigartig macht. Auf einer gedeckten Tafel sind die Glasurunterschiede der einzelnen Gedecke gleich sichtbar und erwecken das Interesse des Betrachters. Und mit den Besteckkollektionen wird gleichzeitig die Neugier des Betrachters geweckt. Dabei sind alle Steingutteile spülmaschinenfest und überaus pflegeleicht. Für einen modernen Haushalt bietet dieses Geschirr alles, was man an Innovation erwarten kann. Letztlich wird dem Hauptziel, das längere Verweilen während der Mahlzeiten, Rechnung getragen. Somit kommt mit den Kreationen von Bitz das Wie des Speisens wieder in den Fokus der gesunden Ernährung. Erreicht wird dieses Ziel nicht mit vielen Schnörkeln und Mustern oder besonderen Materialien. Vielmehr wird nur dezent auf die besondere Optik der Tafel Wert gelegt, damit der Fokus auf die eigentlichen Speisen erfolgen kann. Die betont schlicht gehaltenen Accessoires der Kollektionen lassen es möglich werden, dass letztlich wieder auf die Speisen als solche geachtet wird und sich automatisch mehr Zeit für das Essen gelassen wird. Alle Speisen werden geschmacklich genauer wahrgenommen und intensiver genossen. Dabei ist das Bitz Design überaus zeitlos gehalten und auf seine Funktionalität beschränkt. Damit hat das Auge Zeit, sich den eigentlichen Speisen zu widmen.

Stilspielereien für eine schön gedeckte Tafel

Das glasierte Steingut ist von seiner Grundkonzeption her matt verarbeitet. Bei jedem Einzelstück, das zwar in der Kollektion dieselbe Form hat, wirkt die Oberfläche der Stücke allerdings verschieden. Aufgrund der Uneinheitlichkeit und Einzigartigkeit der Steingutteile fällt dem Betrachter immer wieder etwas neues an den Stücken auf. Eine schnöde Eintönigkeit haben diese Keramikkollektionen damit nicht. Vielmehr wecken alle Einzelteile immer wieder die Neugier des Betrachters, um auch neue Akzente zu erkenen. Bestimmte Geschirrutensilien bestehen zudem aus einem feinem Knochenporzellan, das eine optische Betrachtungsspannung zum Steingut entstehen lässt. Die Konsistenz und das Erscheinungsbild des Porzellans ist vollkommen konträr und andersartig. Durch diese optisch nicht passende Spannung der Geschirrmaterialien, wird der Betrachter nicht abgelenkt. Diese bewusst erzeugte Spannung wirkt auf den oberflächlichen Betrachter eher unbewusst und zufällig. Und zugleich wird der Grundgedanke der Kollektionen erfüllt. Der Betrachter wird durch die unterschiedliche Materialwahl und Zusammenstellung der Teile in seiner Aufmerksamkeit ausschließlich auf die Speisen gelenkt. So tritt der Fokus auf die Speisen, deren Geschmack und der Genuss, diese zu essen.

Glanzpunkte für eine ganz besondere Optik

Mit dem Highlight des Essbestecks und seinen schlichten oder glänzenden Varianten als goldendes Besteck wirken alle Teile in Kombination wieder edel und besonders, sodass die Tafel einen besonderen Glanzpunkt erfährt, der eine moderne und bewusste Ausstrahlung hat. Dies optimiert das Verlangen, zu den Mahlzeiten länger am Tisch zu verweilen. Insbesondere können die Essbestecke miteinander kombiniert werden. Bei einer Kombination der farblich verschiedenen Essbestecke, die oberflächlich eher zufällig wirkt, rückt der Betrachtungsfokus beim Essen wieder ausschließlich auf die Speisen. Mit dieser Kollektion wurde das Ziel erreicht, nicht von Accessoires abgelenkt zu werden. Vielmehr wird durch die scheinbar zufällige Zusammenstellung der einzelnen Teile eine hohe Konzentrationswirkung auf die Speisen erzielt, die im Mittelpunkt der Nahrungsaufnahme stehen. So werden besondere Speisen auch mit einem größeren Interesse an Geschmack und Genuss wahrgenommen. Die Interessensteigerung an den Nahrungsmitteln führt automatisch zu einem bewussteren Speisen. Es wird im Ergebnis langsamer und gesünder gespeist. Das Verweilen am Tisch fokussiert sich nicht am Essbesteck und Essgeschirr, sondern vielmehr an der Nahrungsaufnahme, weil sich automatisch mehr Zeit für das Essen genommen wird. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist dies gesund und wichtig, sodass diese Kollektionen ihre Ziele erreichen.